apollon launcht neuartige Softwarelösung für virtuelle Messen

Dreidimensionale V-Messe revolutioniert Veranstaltungen

apollon, führender Software-Anbieter für Marketing-Automatisierung und Produktdaten-Kommunikation, hat gemeinsam mit der Stuttgarter Werbeagentur echolot.GROUP eine neue Software entwickelt – die V-Messe. Bei der V-Messe handelt es sich um eine virtuelle Eventplattform, mit der es möglich ist, äquivalent zu realen Veranstaltungen, Events in einer ortsungebundenen, mehrdimensionalen Erlebniswelt durchzuführen und dabei alle digitalen Vorteile voll auszuschöpfen. Erster Kunde ist die Gebr. Heller Maschinenfabrik mit der V-CON vom 10. bis 12. November 2020.


V-Messe

Mit der V-Messe sind Unternehmen im Stande, virtuelle Messen abzuhalten. Im Gegensatz zu ähnlichen Lösungen, verfolgt die V-Messe jedoch das Ziel, die Veranstaltungen interaktiv zu gestalten. Der hohe zwischenmenschliche Aspekt steht im Vordergrund. Daher können Teilnehmer der V-Messe, wie bei einer echten Messe, auf dem virtuellen Messegelände herumlaufen, Stände besuchen, Ausstellungsstücke sowie Produkte wie real entdecken und dabei die digitalen Vorteile ausschöpfen. Ergänzt wird die Interaktion durch einen direkten Austausch mit Teilnehmern und dem Messepersonal während des „Besuchs“. Podiumsdiskussionen oder Roundtables mit „real virtueller Teilnahme“ runden das Ganze ab.

Dazu Norbert Weckerle, CEO der apollon: „Unternehmen waren schon vor der Corona-Krise auf Digitalisierungskurs. Aber nicht nur das Unternehmen muss digital(er) aufgestellt sein, sondern auch die Art und Weise der Kommunikation. Daher werden in Zukunft klassische Messen noch stärker digital ausgebaut, unabhängig von der aktuell vorherrschenden Situation durch Social Distancing. Denn Globalisierung und insbesondere die Umwelt werden immer im Vordergrund stehen. So sind Teilnehmer mit der V-Messe nicht mehr ortsgebunden, sparen Reisezeit und -kosten und tragen zur CO2-Senkung bei. Daneben eröffnen sich gerade für kleinere Unternehmen enorme Chancen. Mit der V-Messe können auch KMUs Messeerlebnisse anbieten, die Ihnen in physischen Veranstaltungen aufgrund der Kosten nicht möglich waren, denn Raum und Fläche sind in der Virtualität nicht mehr begrenzt. Gleichzeitig schafft die V-Messe, als aktuell einzige Lösung auf dem Markt, die Emotionalisierung, was sowohl zu einer Akzeptanz bei den Teilnehmern als auch bei den durchführenden Unternehmen sorgt. Kurz: Physical distance und Social (VR) closeness, die V-Messe macht es möglich!“

V-CON 2020
Das Maschinenbauunternehmen Heller setzt auf die gemeinsame Lösung von apollon und echolot.GROUP und veranstaltet mit der V-Messe erstmalig die V-CON. Zusammen mit Partnern führt Heller vom 10. bis 12. November 2020 das interaktive und internationale Event-Format durch. Die virtuelle Messe richtet sich dabei an Kunden, Branchenfachleute und Journalisten, die sich den neusten Stand der Fertigungslösungen aus der Nähe ansehen und unmittelbar von der Maschine zu angrenzenden Lösungen von Werkzeugen über Mess- und Prüftechnik bis hin zu Automation gelangen möchten. Aufgebaut ist die V-CON als frei begehbare 3D-Welt mit Gelegenheit zum Austausch per Mausklick. Rund 200 Experten von Heller und seinen Partnern stehen mit ihrem Know-how per Chat oder (Video-)Call bereit. Der Start am Dienstag, 10. November um 9 Uhr hält eine spannende Podiumsdiskussion zur Digitalisierung in der Fertigung vor. Neben einem umfassenden Einblick in die verschiedenen Facetten der Fertigungslösungen wird im Rahmen der digitalen Messe auch die neue Generation des 5-Achs Bearbeitungszentrums HF vorgestellt, das eine umfassende Flexibilität für den Einsatz in verschiedensten Branchen bietet.

Interessierte können sich über folgenden Link zur V-CON 2020 anmelden: https://v-con2020.com/

 

Pressekontakt
Yasemin Czechowski
Marketing Manager
Tel: +49 7231 941-133
E-Mail: yczechowski@apollon.de

apollon GmbH+Co. KG
Maximilianstr. 104
75172 Pforzheim
www.apollon.de