OMN INNOVATION DAY 2017

OMN INNOVATION DAY 2017

5. Online Media Net Innovation Day am 6. Juli 2017

mehr erfahren
turning technology

turning technology

Hochperformante IT-Dienstleistungen für modernstes Omnichannel-Marketing

Online Media Net

Online Media Net

Effektives Omnichannel-Marketing mit System: Für jede Aufgabe das passende Modul

mehr erfahren
flipaio

flipaio

Mit flipaio werden Ihre Kataloge zu interaktiven und multimedialen Blättererlebnissen

mehr erfahren
Online Media Net mit Top-Platzierung im Market-Performance-Wheel

Online Media Net mit Top-Platzierung im Market-Performance-Wheel

Software-Lösung von apollon im Bereich MAM und PIM ganz vorne

mehr erfahren

ORSAY - Effiziente Workflows dank Online Media Net

Keine Branche dreht sich schneller als die Modewelt. Kollektion reiht sich an Kollektion, Kundenvorlieben wechseln quasi im Monatstakt.

Trotz aller Erfahrung ist das eine enorme Belastung für alle Macher in der Branche. Den Überblick über die aktuelle Ware zu behalten, ist ein Muss. Derjenige, der trotz der Artikelmenge und des hohen Umschlagtempos die Prozesse schlank und auf alle Verkaufskanäle optimiert, der hat einen klaren Wettbewerbsvorteil – so wie ORSAY mit der Omnichannel-Softwarelösung Online Media Net aus der Softwareschmiede apollon, Pforzheim.

„ORSAY denkt und arbeitet omnichannel in einer sich schnell verändernden Modewelt“, sagt Tina Florath, Chief Marketing Officer bei ORSAY. „Online Media Net (OMN) von apollon trägt seinen Teil dazu bei, dass ORSAY in diesem Markt nicht auf Trends reagieren muss, sondern agieren kann.“
In der jungen Zielgruppe kennt quasi jede Frau die Fashion-Marke ORSAY. Das Unternehmen agiert in 26 Ländern Europas und hat 650 Geschäfte, davon 230 in Deutschland. Es gibt Online-Shops in mehreren Sprachen, die selbstverständlich auch für mobile Endgeräte ausgelegt sind. Und auch innerhalb der ORSAY-App können deutsche Kundinnen im aktuellen Angebot stöbern und shoppen.
Vor wenigen Monaten startete ORSAY mit Partner apollon, dem Spezialisten für hoch performantes und effektives Multichannel-Marketing aus Pforzheim, ein Projekt mit dem Ziel, die Prozesse für die Bereitstellung und Verwaltung von Fotos zu standardisieren und weitgehend zu automatisieren. Dazu Media Production Manager Jens Köhler von ORSAY: „Die zentrale Verwaltung aller Mediendaten, das Suchen nach Produktinformationen und die automatisierten Exporte – optimiert für ORSAYs Verkaufs- oder Marketingkanäle – waren zentrale Anforderungen. Das Ganze sollte mit einem intuitiven Benutzerinterface versehen sein, damit alle berechtigen Mitarbeiter von jedem Arbeitsplatz aus ohne Zusatzinstallationen Zugriff haben.“

Der Projektauftrag:
-    Aufbau einer unternehmensweiten Kommunikationsplattform zur Verbesserung und Optimierung des Informationsflusses in Produktmanagement, Marketing und Vertrieb
-    Minimierung des Aufwandes für Ablage und Suche der Assets
-    Minimierung der Datenredundanzen und Sicherstellung der Datenkonsistenz
-    Optimierung der Prozesse und Abbildung des internen Workflows zur Gewährleistung qualitätsgesicherter Daten
-    Einheitliche Verwaltung von Bildern in den verschiedenen Medien (zum Beispiel Webshop)
-    Sicherstellung der Flexibilität für kommende Anforderungen

Für die apollon-Spezialisten sind derartige Anforderungen nichts Ungewöhnliches, ist doch der Einsatz innovativer und intuitiver Software für zukunftssicheres Multichannel-Marketing die Kernkompetenz des Pforzheimer Unternehmens. apollon-Projektmanager Manuel Kistner: „Unser OMN wurde genau für diese Anforderungen entwickelt: Kosten senken, schneller werden und Fehlerquellen reduzieren.“ Eine Besonderheit in diesem Projekt war, dass die IT von ORSAY ihr selbst entwickeltes, auf ihre Bedürfnisse maßgeschneidertes Tool zum Import von Dateien mit einbringen konnte. Effizient wurde das Projekt in vier Phasen umgesetzt.
Im ORSAY-Rechenzentrum wurde die Lösung Online Media Net (OMN) zunächst installiert und vollständig in die dortige IT-Infrastruktur integriert. Die IT-Spezialisten von ORSAY entwickelten parallel eine Software, mit der Fotografen ihre Fotos und die jeweilige Artikelnummer „verdrahten“ können. Konkret: Der Fotograf scannt vor den Aufnahmen von Kleidungsstücken jeweils einen Barcode mit der Artikelnummer ein. Die Daten des Barcodes werden in die Metadaten der Fotos hineingeschrieben. Nach dem Hochladen der Fotos werden diese Metadaten ausgelesen und in das OMN übertragen. Ab hier übernimmt OMN die Verwaltung der Assets. Anhand der Metadaten wird der Artikel in der Datenbank verortet. Das Kleidungsstück ist dann nicht mehr nur eine Artikelnummer, sondern ein Kleidungsstück zum Beispiel der Kategorie „Bluse“, der Farbe „gelb“ und der Kollektion „Frühling 2017“. Selbstverständlich werden die Fotos bei der Ausspielung in den technisch geforderten Bildformaten und Bildschirmauflösungen ausgespielt. Damit stehen die Fotos für sämtliche e-Commerce Zwecke zur Verfügung.
Jens Köhler, Media Production Manager von ORSAY: „Die Spezialisten der Firma apollon haben dank ihrer tiefen Kenntnisse in der Medienproduktion und der Modebranche eine mehrmonatige Analyse und ein mehrseitiges Pflichtenheft obsolet gemacht. Das spart Zeit und Kosten.“
Kein Wunder, dass ORSAY gemeinsam mit apollon bereits die nächste Projektphase anvisiert: Eine regelbasierte Suche, die eine schnelle und effiziente Suche nach einem Foto möglich macht, wird künftig die ORSAY-Mitarbeiter unterstützen. Beispiel: Zeige mir alle Blusen der Kollektion Frühling 2017 in der Farbe gelb. Die Suche beschleunigt die Prozesse u.a. in der Marketingabteilung deutlich. ORSAY – agieren statt reagieren dank Online Media Net.